Geänderte Zuständigkeiten im Finanzamt Idar-Oberstein

Verbandsgemeinde Kirn-Land und Stadt Kirn betroffen

Das Finanzamt Idar-Oberstein ist ab dem 01. März 2018 auch für sämtliche Steuerfälle der Verbandsgemeinde Kirn-Land sowie der Stadt Kirn zuständig. Insgesamt handelt es sich um rund 7.500 Steuerfälle.

Diese bislang im Finanzamt Bad Kreuznach bearbeiteten Fälle erhalten eine neue Finanzamts-Steuernummer aus Idar-Oberstein. Den betroffenen Bürgern wird die neue Nummer Ende Februar schriftlich durch die Finanzverwaltung mitgeteilt.

Die künftigen neuen Bearbeiter des Finanzamts Idar-Oberstein sind unter der Telefonnummer: Tel. 06781/68-0 erreichbar.

Aufgrund dieser geänderten Zuständigkeiten wird eine neue Geschäftsverteilung im Finanzamt Idar-Oberstein notwendig. Hierdurch ändern sich auch die Ansprechpartner für Bürger, deren Steuerfälle bereits im Finanzamt Idar-Oberstein bearbeitet werden. Eine Auflistung der neuen Durchwahlen der Bearbeiter wird bereits Ende Januar im Internet unter: www.finanzamt-idar-oberstein.de veröffentlicht.

Diese Umstellungsarbeit kann von Mitte Januar bis Mitte März im Dienstbetrieb zu Einschränkungen und Bearbeitungsverzögerungen führen. Die Service-Center der Finanzämter sind jedoch wie gewohnt geöffnet.

Die Neuorganisation der Zuständigkeiten steht im Zusammenhang mit der geplanten Fusion der Finanzämter Mainz-Mitte und Mainz-Süd. Dieser Strukturreform liegt eine umfassende Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsanalyse zugrunde, bei der sowohl monetäre Aspekte als auch Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit betrachtet worden sind.






Nach oben